Aufrufe zur Einreichung von Förderanträgen

Die Berliner Tierschutzbeauftrage, Dr. Kathrin Herrmann vergibt mehrere Preisgelder für die Entwicklung und Anwendung von humanrelevanten, tierfreien Methoden in Forschung und Lehre. Die Bewerbungsfrist endet am 5. Dezember 2022. Zwei Projekte zur Entwicklung neuer tierfreier Lehrmaterialien (je 10.000 €):Die Projekte müssen geeignet sein, den bisher praktizierten Einsatz von Tieren im Rahmen von Ausbildung oder Studium …

Aufrufe zur Einreichung von Förderanträgen Weiterlesen »

Neues vom EUSAAT-Kongress – Bericht über neue Technologien für Forschung und Sicherheitstests

Vom 26. – 28. September fand nach Corona-Pausen wieder ein Kongress der European Society for Alternatives to Animal Testing in Linz statt. Endlich, nach zwei Jahren Coronabeschränkungen und zahllosen Meetings und Kongressen online, konnten sich (Nachwuchs)Forscher:innen, Vertreter:innen von Regulationsbehörden und NGOs wieder persönlich austauschen. Dr. Claudia Gerlach von SATIS war dabei und informiert in diesem …

Neues vom EUSAAT-Kongress – Bericht über neue Technologien für Forschung und Sicherheitstests Weiterlesen »

Release des Spiels TATABOX: Die Reise zu Alternativen von Tierversuchen

Altertox, ein Unternehmen, das sich für Alternativen zu Tierversuchen in der Toxikologie und die 3R-Prinzipien einsetzt, hat am 11.10.2022 die Veröffentlichung des ersten lehrreichen Spiels zu den Methoden des neuen Ansatzes (New Approach Methodologies, NAMs), sprich Alternativen zu Tierversuchen, bekannt gegeben: TATABOX – ein Spiel mit einem einfachen Ziel: Eine Diskussion zwischen den Hauptakteuren des …

Release des Spiels TATABOX: Die Reise zu Alternativen von Tierversuchen Weiterlesen »

Neue 3R-Schulungen und Film zur tierleidfreien Lehre – Bericht vom EUSAAT-Kongress

Vom 26. – 28. September fand nach Corona-Pausen wieder ein Kongress der European Society for Alternatives to Animal Testing in Linz statt. Endlich, nach zwei Jahren Coronabeschränkungen und zahllosen Meetings und Kongressen online, konnten sich (Nachwuchs)Forscher:innen, Vertreter:innen von Regulationsbehörden und NGOs wieder persönlich austauschen. Dr. Claudia Gerlach von SATIS war dabei und informiert in diesem …

Neue 3R-Schulungen und Film zur tierleidfreien Lehre – Bericht vom EUSAAT-Kongress Weiterlesen »

Neue Studie zum selbstgesteuerten Lernen mit Hilfe von Computersimulationen in der Veterinärphysiologie

Die Notwendigkeit, den Einsatz von Tieren in der Lehre zu ersetzen oder zu reduzieren, hat zur Einführung pädagogischer Innovationen geführt, die Szenarien für eine kritische und reflektierende Analyse schaffen. Rebeca López-Úbeda und Francisco García-Vázquez haben drei Jahre lang die Lernergebnisse beim Einsatz des PhysioEx-Simulators in der Physiologie bei Tiermedizinstudierenden untersucht. Ziel dieser Studie war es, …

Neue Studie zum selbstgesteuerten Lernen mit Hilfe von Computersimulationen in der Veterinärphysiologie Weiterlesen »

Übersichtsartikel zu Simulatoren für die Ausbildung von Tierärzt:innen

Helen Braid von der Universität Liverpool hat eine Übersicht über Simulatoren für die Vermittlung praktischer Fertigkeiten für Tiermedizinstudierende veröffentlicht. Viele von ihnen sind auch für die Aus- und Weiterbildung von Forschungspersonal relevant. Simulatoren für die Tiermedizin sind Geräte oder Systeme, die reale Patienten imitieren sollen und es den Studierenden ermöglichen, Fertigkeiten zu üben, ohne dass …

Übersichtsartikel zu Simulatoren für die Ausbildung von Tierärzt:innen Weiterlesen »

Tierrechtsinstitut an der Universität Bremen – Forschung für Rechtspraxis zugunsten der Tiere

Seit April 2022 gibt es an der Juristischen Fakultät der Universität Bremen eine Forschungsgruppe, die sich ausschließlich mit den Themenfeldern Tierrechte, Tierschutzrecht und dem Recht von Tierschützern befasst. Die Tierrechtsorganisation PETA fördert das Projekt finanziell und gibt regelmäßig Input aus der Praxis. Ziel sind praktisch verwertbare Ergebnisse, die die Situation der im Gesetz als „Mitgeschöpfe“ …

Tierrechtsinstitut an der Universität Bremen – Forschung für Rechtspraxis zugunsten der Tiere Weiterlesen »

Erstes studentisches Journal der Gesundheitsberufe

Mit dem 2020 gegründeten digitalen Journal Berlin Exchange Medicine (BEM), dem ersten Fachjournal von Studierenden für Studierende aller Gesundheits- und Lebenswissenschaften im deutschsprachigen Raum, sollen festgefahrene Strukturen beim wissenschaftlichen Publizieren aufgebrochen werden. Damit kann bereits der wissenschaftliche Nachwuchs publizieren und lernen, Arbeiten zu begutachten. Das Journal ermöglicht Studierenden, niederschwellig in das wissenschaftliche Arbeiten einzusteigen, mit …

Erstes studentisches Journal der Gesundheitsberufe Weiterlesen »

UniStem Day – Europäischer Stammzelltag am 11. März 2022, 8 bis 9:30 Uhr

Das deutsche Stammzellnetzwerk (englisch: German Stem Cell Network (GSCN)) lädt die Berliner Schüler*innen der Biologie Leistungskurse der Sekundarstufe II mit ihren Lehrer*innen herzlich zum europäischen Stammzelltag – UniStem Day – am 11. März 2022 ein. Corona-bedingt findet dieser nicht am Max-Delbrück-Centrum (MDC) in Berlin-Buch statt, sondern virtuell statt. So sind Schulen eingeladen, den UniStem Day …

UniStem Day – Europäischer Stammzelltag am 11. März 2022, 8 bis 9:30 Uhr Weiterlesen »

Modellbasierter Notfallkurs der Veterinärmedizin Berlin

Professor Jörg Aschenbach, Prodekan für Lehre am Fachbereich Veterinärmedizin Berlin, hat sich mit seinem Team ein besonderes Konzept für den Notfallkurs ausgedacht: Zwei Wochen lang trainieren Studierende intensiv die häufigsten Notfälle der Tiermedizin. Dazu gehört ein angefahrener Hund zum interaktiven Trainieren der Wiederbelebung, ein Rind mit komplizierter Geburt, ein Huhn mit Verdacht auf Salmonellen oder …

Modellbasierter Notfallkurs der Veterinärmedizin Berlin Weiterlesen »

Uni Gießen: Weniger Tierversuche in der Lehre

Laut Hessischem Hochschulgesetz soll auf Tierversuche in der Lehre sowie auf die Verwendung von toten Tieren möglichst verzichtet werden. An der Universität Gießen geht der Trend in Richtung Alternativmethoden. Die Corona-geschuldete Zunahme digitaler Formate trägt ihren Teil zu dieser Entwicklung bei. 2020 sind mehr als 200 Wirbeltiere weniger in der Lehre eingesetzt worden als noch …

Uni Gießen: Weniger Tierversuche in der Lehre Weiterlesen »

Universität Singapur bietet Kurs für moderne Fleischalternativen an

Ab Januar 2022 soll an der Universität Singapur der Kurs “Introduction to Advanced Meat Alternatives” für Hochschulabsolventen beginnen. Es ist Südostasiens erster alternativer Kurs dieser Art, der sich an Studenten der Graduierten-Ebene richtet. Das Modul wird von der Abteilung für Lebensmittelwissenschaft und -technologie angeboten. Um Lösungen voranzutreiben und die steigende Nachfrage im asiatisch-pazifischen Raum – …

Universität Singapur bietet Kurs für moderne Fleischalternativen an Weiterlesen »

Klinik für Anästhesiologie in Heidelberg startet virtuelles Trainingsprogramm

Mit Unterstützung einer Virtual Reality (VR)-Brille wird eine weitere Form der Simulation in der studentischen Lehre und der Weiterbildung von Assistenzärzt:innen der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) eingeführt. Am 9. Dezember startete das Projekt. Nach einer ersten Pilotphase soll das virtuelle Training fester Bestandteil der studentischen Lehre und der klinischen Aus- und Weiterbildung …

Klinik für Anästhesiologie in Heidelberg startet virtuelles Trainingsprogramm Weiterlesen »

Online Workshop on November 22-23, 2021, 3-6pm about Non-Animal New Approach Methodologies (NAMs) in Biomedical Research

The Johns Hopkins University Center for Alternatives to Animal Testing (CAAT) and the Animal Protection Commissioner of Berlin are inviting early career scientists for a two-day Online Workshop (via Zoom) focusing on animal-free New Approach Methodologies (NAMs) in biomedical research. The workshop takes place on November 22-23, 2021, 9am-12pm EST / 3-6pm CET. The program …

Online Workshop on November 22-23, 2021, 3-6pm about Non-Animal New Approach Methodologies (NAMs) in Biomedical Research Weiterlesen »

BodyViz bietet neue und vergünstigte eLearning Programme für Anatomiekurse

Angesichts der aktuellen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie hat das Team von Bodyviz, der Anbieter von 3D-Visualisierungen der Anatomie von Mensch und Hund (siehe unter Ausgewählte Innovationen), Lösungen für die dringlichsten Probleme entwickelt:   1) Die Dringlichkeit der Bereitstellung von Vorlesungs- und Laborressourcen für Studierende in Online- / Remote-Lernumgebungen 2) Die Auswirkungen von COVID-19 auf die …

BodyViz bietet neue und vergünstigte eLearning Programme für Anatomiekurse Weiterlesen »

Utrecht Advanced In Vitro Models (AIM) Summer School

Der einwöchige englischsprachige Kurs der Utrecht University, Faculty of Medicine, vom 13.07. – 17.07.2020 richtet sich an Master-Studierende und bietet einen einzigartigen Überblick über Advanced In-vitro-Models (AIM). Dieser Intensivkurs kombiniert Vorlesungen, Tutorials mit praktischen Experimenten, Demonstrationen und Führungen. Er ermöglicht ein hohes Maß an Interaktion mit Dozenten, Hauptrednern und anderen Teilnehmern. AIM sind ein multidisziplinäres …

Utrecht Advanced In Vitro Models (AIM) Summer School Weiterlesen »

Neues Trainingsmodell für Aneurysma-Behandlungen ersetzt Tierversuche in der Mediziner-Ausbildung am Universitätsklinikum Hamburg

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) hat in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) eine neue Methode entwickelt, um Tierversuche für die Behandlungssimulation von Hirngefäßaneurysmen zu ersetzen. Das Projekt „ELBE-NTM – Development and Evaluation of a Patient-Based Neurointerventional Training Model“ wurde im Rahmen der Ausschreibung „Alternativmethoden zum Tierversuch“ mit knapp einer Million Euro vom Bundesministerium für …

Neues Trainingsmodell für Aneurysma-Behandlungen ersetzt Tierversuche in der Mediziner-Ausbildung am Universitätsklinikum Hamburg Weiterlesen »

In Kürze bietet das Unternehmen 3D Systems ein Modul zur endoskopischen submukösen Dissektion (ESD)

Das Training zur endoskopischen submukösen Dissektion wird in Kürze auf dem GI Mentor verfügbar sein. Der GI Mentor von 3D Systems ist ein erstklassiger endoskopischer Simulator für das Training von gastrointestinalen oberen und unteren endoskopischen Eingriffen. Er bietet eine umfassende Bibliothek von Modulen mit mehr als 120 Aufgaben und virtuellen Patientenfällen mit realistischer Anatomie und …

In Kürze bietet das Unternehmen 3D Systems ein Modul zur endoskopischen submukösen Dissektion (ESD) Weiterlesen »

An Hamburger Hochschulen soll künftig weniger Tierverbrauch stattfinden

Auch wenn es mittlerweile viele gleichwertige alternative Lehrmethoden gibt, gehört die Nutzung von getöteten oder lebenden Tieren immer noch zu den etablierten Lehrmethoden in den einschlägigen Studiengängen. Die Hamburger Bürgerschaft unter rot-grüner Regierung hat am 4. Dezember Änderungen des Hochschulgesetzes beschlossen, welche positive Schritte in Richtung tierverbrauchsfreie Lehre bedeuten. So sollen die Hochschulen die Entwicklung …

An Hamburger Hochschulen soll künftig weniger Tierverbrauch stattfinden Weiterlesen »

Neue Übungsszenarien für den ANGIO Mentor-Simulator

Der ANGIO Mentor-Simulator von 3D-Systems bietet praktische Übungen für endovaskuläre Eingriffe, die unter Durchleuchtung in einer umfangreichen und vollständigen simulierten Virtual-Reality-Umgebung durchgeführt werden. Er bietet eine umfassende Lösung für Einzel- und Teamtrainings für Lernende aller Niveaus und verschiedener Disziplinen, einschließlich interventioneller Kardiologie, interventioneller Radiologie, Gefäßchirurgie, kardiothorakaler Chirurgie, Elektrophysiologie, interventioneller Neuroradiologie, Neurochirurgie und Trauma. Die einzigartige …

Neue Übungsszenarien für den ANGIO Mentor-Simulator Weiterlesen »

Zwei Online-Kurse zu modernen, tierfreien Analysen in der Toxikologie von der Johns-Hopkins-Universität

Der englischsprachige Kurs “Toxicology 21: Scientific Applications” macht die Studenten mit den neuartigen Konzepten vertraut, mit denen die regulatorische Toxikologie als Reaktion auf einen bahnbrechenden Bericht des National Research Council „Toxicity Testing in the 21st Century: A Vision and a Strategy.“ überarbeitet wird. Der Kurs präsentiert die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Toxikologie – …

Zwei Online-Kurse zu modernen, tierfreien Analysen in der Toxikologie von der Johns-Hopkins-Universität Weiterlesen »

Neues im Bereich klinische Simulatoren von 3D Systems (ehemals Symbionix)

Neu: Clipping bei Magenblutungen Das Clipping für Magenblutungen wird demnächst in den Gastric Emergency Bleeding Modules für den Simbionix GI-Mentor verfügbar sein. Die Module bestehen aus virtuellen Patienten mit Notblutungen im oberen Gastrointestinaltrakt. Diese herausfordernden Fälle erfordern eine sofortige Diagnose und Behandlung mit einer Vielzahl von endoskopischen Instrumenten. Die Begegnung mit diesen Stresssituationen in einer …

Neues im Bereich klinische Simulatoren von 3D Systems (ehemals Symbionix) Weiterlesen »

Weitere US-Klinik beendet Tiergebrauch für die Notfallmedizin-Ausbildung

Die US-amerikanische Ärztekommission für verantwortungsbewusste Medizin, eine gemeinnützige Organisation mit mehr als 12.000 Ärzten, erreichte durch mehrfache Aufforderungen, dass die Verwendung lebender Tiere im Notfallmedizin-Ausbildungsprogramm der Mayo-Klinik in Rochester, Minnesota eingestellt wurde. Im Februar reichte die Ärztekommission beim US-Landwirtschaftsministerium eine Beschwerde wegen dieser Praxis ein. Zuvor mussten die Assistenzärzte der Mayo-Klinik invasive Atemwegsverfahren an lebenden …

Weitere US-Klinik beendet Tiergebrauch für die Notfallmedizin-Ausbildung Weiterlesen »

Neuer, interdisziplinärer Studiengang Cognitive Science startet im Wintersemester an der TU Darmstadt

Die Kognitionswissenschaft folgt der Grundannahme, dass der menschliche Geist im Wesentlichen ein Informationsverarbeitungssystem ist. Dabei werden Algorithmen genutzt, um menschliche Intelligenz zu verstehen und zu erklären. Ab dem Wintersemester 2019/20 kann Cognitive Science als Bachelor- und Masterstudiengang an der TU Darmstadt studiert werden. Die Kognitionswissenschaft integriert Einsichten der Psychologie, der Neurowissenschaft, der Linguistik, der Philosophie …

Neuer, interdisziplinärer Studiengang Cognitive Science startet im Wintersemester an der TU Darmstadt Weiterlesen »

Neuer Simulator könnte bald lebende Schweine im medizinischen Training zu Explosionsverletzungen ersetzen

Dank zweier britischer Wissenschaftler, Dr. Mainul Haque und Timothy Scott, können Simulatoren möglicherweise die Verwendung von Tieren in Explosionsexperimenten ersetzen. Das computergestützte System zielt darauf ab, die Behandlung von durch Explosionen verursachten Lungenschäden zu untersuchen. Anhand von Daten aus tatsächlichen Kriegsopfern sowie anderen vorhandenen Datenbeständen von Menschen und Tieren kann das Modell vollständige Körpersysteme und …

Neuer Simulator könnte bald lebende Schweine im medizinischen Training zu Explosionsverletzungen ersetzen Weiterlesen »

Workshop und Buchpremiere von ‚Animal Experimentation: Working Towards a Paradigm Change‘

Am am 14. und 15. Juni 2019 findet an der Ludwig Maximilians-Universität München die Vorstellung des Buches Animal Experimentation: Working Towards a Paradigm Change statt. Einige der Autoren und Autorinnen werden in Vorträgen ihre Buchbeiträge vorstellen. Der Bundesverband Menschen für Tierrechte wird sein Kapitel How Can the Final Goal of Completely Replacing Animal Procedures Successfully …

Workshop und Buchpremiere von ‚Animal Experimentation: Working Towards a Paradigm Change‘ Weiterlesen »

Rot-Grün will Tierversuche in Hamburg reduzieren

Wie die Hamburger Morgenpost in ihrer gestrigen Ausgabe schrieb, will die Rot-Grüne Fraktion in der Hansestadt Hamburg Tierversuche an Hamburgs Universitäten senken und den Tierschutz im Hamburgischen Hochschulgesetz verankern. Dafür haben die beiden Fraktionen den Senat aufgefordert, einen entsprechenden Gesetzesentwurf vorzulegen. Die Hochschulen sollen auch zur Entwicklung und Förderung von tierversuchsfreien Lehrmethoden verpflichtet werden. Quelle: …

Rot-Grün will Tierversuche in Hamburg reduzieren Weiterlesen »

Tierschutzseminar des Bundesverbandes der Veterinärmedizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvvd)

Das Tierschutzseminar der Arbeitsgruppe Tierschutz des bvvd findet vom 21.-23.06.19 in Leipzig statt. Das spannende Thema ist die Frage: „Zoo und Zirkus – Tierliebe oder nur Publikumsmagnet?“. Für die Verpflegung inklusive vieler gesunder Mahlzeiten und Snacks wird gesorgt. Unterkommen könnt ihr am Campus, wo in Seminarräumen Lager aufschlagen werden können. Ein gemeinsames Grillen, eine Campus- …

Tierschutzseminar des Bundesverbandes der Veterinärmedizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvvd) Weiterlesen »

Abschlussarbeit (Diplom/ Master) beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Berlin mit dem Thema:

In der Abteilung Chemikalien- und Produktsicherheit des BfR, in Zusammenarbeit mit der Charité –Universitätsmedizin Berlin, besteht in der Fachgruppe „Produktbeschaffenheit und Nanotechnologie“ ab sofort die Möglichkeit des Anfertigens einer Abschlussarbeit mit dem Thema: „Abweichung von der additiven Toxizität durch Metallnanopartikel und -ionen: toxikologische Untersuchungen von oxidativem Stress und Entzündungsmarkern“ Weitere Informationen: https://www.bfr.bund.de/cm/343/ausschreibung-fuer-eine-abschlussarbeit-diplom-master-in-der-abteilung-chemikalien-und-produktsicherheit-in-zusammenarbeit-mit-der-charite.pdf

EUSAAT-Kongress in Linz auf Oktober verschoben

Der diesjährige EUSAAT-Kongress über Alternativen zum Tierversuch in Linz ist aus organisatorischen Gründen von August auf den Zeitraum vom 10. – 13. Oktober 2019 verschoben worden. Der Kongress der European Society for Alternatives to Animal Testing (EUSAAT) ist der größte Kongress zum Thema 3R in Europa. Er wird traditionell in den Räumen der Johannes-Keppler-Universität in …

EUSAAT-Kongress in Linz auf Oktober verschoben Weiterlesen »

3R-(Replacement, Reduction oder Refinement)-Kongressstipendien 2019

Die European Partnership for Alternative Approaches to Animal Testing (EPAA) unterstützt auch in diesem Jahr wieder Studenten, die hervorragende Arbeit in alternativen Ansätzen leisten, mit Reisestipendien zur Teilnehme an einer hochkarätigen wissenschaftlichen Veranstaltung. Jedes Jahr treffen sich hochkarätige internationale Wissenschaftler, die an der Entwicklung und Akzeptanz von 3R-Alternativen zu Tierversuchen (Replacement, Reduction oder Refinement) arbeiten. …

3R-(Replacement, Reduction oder Refinement)-Kongressstipendien 2019 Weiterlesen »