LUSH Preis 2013 zu Tierversuchsersatzverfahren aus

Von , 15. April 2013 08:45

Das Kosmetik-Unternehmen LUSH vergibt auch in diesem Jahr wieder den Preis auf dem Gebiet der Ersatzverfahren zu Tierversuchen mit dem Ziel, den bahnbrechenden Durchbruch gemäß der neuen Teststrategie „Toxikologie des 21. Jahrhunderts“ (Tox21c) in der Giftigkeitsprüfung zu erzielen mit neuen humanspezifischen Methoden ohne Tierversuche. Das Preisgeld beträgt insgesamt 250.000 Pfund.

Vergeben werden soll der Preis entweder in einer Summe als sogenannter „Black Box“-Preis, wenn in einem Jahr ein Schlüssel-Durchbruch auf dem Gebiet der Toxizitätsprüfung erzielt worden ist. Gibt es keinen bahnbrechenden Erfolg, so wird der Preis in 5 Kategorien aufgeteilt und je 50.000 Pfund verliehen.

Kategorien:
– Wissenschaft
– Fort- und Weiterbildung
– Lobbying
– Öffentlichkeitssensibilisierung
– Nachwuchswissenschaftler

Es werden die effektivsten Projekte und Personen ausgezeichnet, die an dem Ziel der Ersatzverfahren zu Tierversuchen in der Produktsicherheitstestung arbeiten.

Bewerben können sich Einzelpersonen oder Forschergruppen weltweit.

Im letzten Jahr war Nick Jukes mit seinem Projekt Interniche einer der Preisträger.

Eingangsschluss für Vorschläge ist der 15. Juli 2013.

Mehr Informationen: http://www.lushprize.org/awards/

Panorama Theme by Themocracy