Utrecht Advanced In Vitro Models (AIM) Summer School

Der einwöchige englischsprachige Kurs der Utrecht University, Faculty of Medicine, vom 13.07. – 17.07.2020 richtet sich an Master-Studierende und bietet einen einzigartigen Überblick über Advanced In-vitro-Models (AIM). Dieser Intensivkurs kombiniert Vorlesungen, Tutorials mit praktischen Experimenten, Demonstrationen und Führungen. Er ermöglicht ein hohes Maß an Interaktion mit Dozenten, Hauptrednern und anderen Teilnehmern.

AIM sind ein multidisziplinäres und vielversprechendes Feld, um innovative Technologien für eine Vielzahl von Geweben und Erkrankungen zu entwickeln. Das Gebiet konzentriert sich auf die Entwicklung von Modellsystemen, mit denen voll funktionsfähige in vivo-ähnliche Gewebe und / oder Organe erzeugt werden können. AIM haben die Fähigkeit, alle Gewebe gemäß der guten In-vitro-Praxis nachzubilden und die In-vitro-Befunde hinsichtlich der In-vivo-Relevanz zu verbessern.

Das multidisziplinäre Gebiet umfasst regulatorische Aspekte, Stammzellbiologie, Tissue Engineering, Biomaterial Engineering und In-vitro-In-vivo-Extrapolation (IVIVE). Darüber hinaus umfasst es verschiedene unterstützende Technologien und klinische Anwendungsbereiche mit dem Ziel, vorhandene Technologien zu verbessern und Tierversuche zu reduzieren.

In dem interaktiven Kurs lernen Sie die Best Practices fortgeschrittener In-vitro-Modelle und Technologien zum Testen von Medizin- und / oder Substanzsicherheitstests und wie die möglichen Ergebnisse validiert, übersetzt und in die Humanmedizin umgesetzt werden können.
Die Kursgebühren betragen 750 €, mit einem Rabatt von 250 € für die ersten 10 Bewerber. Es werden 1.5 ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) credits vergeben (1 ECTS-Punkt entspricht einem durchschnittlichen studentischen Arbeitsaufwand von 25 bis maximal 30 Stunden.)
Es wird empfohlen, diesen Kurs in Kombination mit dem Sommerschulkurs Regenerative Medizin zu belegen.
Weitere Informationen: https://www.utrechtsummerschool.nl/courses/life-sciences/advanced-in-vitro-models

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.