Presse/ Medien

SATIS auf Studis online, der Hochschulplattform
https://www.studis-online.de/Studienfuehrer/tierversuche-im-studium.php

SATIS and InVitroJobs: News from Information Portals on Animalfree Science
EUSAAT/ Linz 5.-8. September 2012, Poster und Abstrakt, A62, Tagungsband (PDF)

Neues Tierkörper-Spendenprogramm braucht Unterstützung
Astrid Schmidt, in Amtstierärztlicher Dienst und Lebensmittelkontrolle, (Juli) 2/2012, Seiten 120/121

Body Donation Program – Spendertiere können Leben retten
Magazin der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft, Juni 2012

Projekt SATIS – Spendertiere retten Tierleben
du und das tier (Deutscher Tierschutzbund), (Mai) 3/2012, Seite 7

Anstelle von Versuchstieren: Körperspende für Anatomieübungen
VETimpulse, 1. April 2012, Ausgabe 7, Seite 3

Humane Ausbildung: Neue Wege zum tierversuchsfreien Studium (Titelthema)
Astrid Schmidt, tierbefreiung, das aktuelle Tierrechtsmagazin, März 2012, Heft 74, www.die-tierbefreier.de

Donor animal program for education in biology and veterinary science
ALTEX 29, 1/2012, Seite 111, altex.ch

Spendertiere gesucht
Der Hund, Das Fachmagazin für Hundefreunde, 3/2012, Rubrik Tierschutz aktuell, Seite 54

„Tierverbrauch“ als Auswahlkriterium für den Studienort?
und 20 mal nacheinander Blut abnehmen, Interview zum neuen SkillsLab an der Tierärztlichen Hochschule Hannover
VETimpulse, 15. Januar 2012, Ausgabe 2, Seiten 2, 3 und 8

Biologie-Studium – Uni Mainz schafft die Sezierpflicht ab
Zeit Online vom 14. Dezember 2011

In dubio pro animale – zum Ethikranking der bundesdeutschen Hochschulen
Tierethik, Hrsg. Altex, 2011, Heft 3 (Dez.).

Tierverbrauch im Studium – Spendertiere retten Tierleben
Astrid Schmidt, tierrechte 4.11, online unter tierrechte.de.

Studieren ohne Tierversuche – Projekt SATIS zeigt Wege
Astrid Schmidt, bildungsxperten, 22.11.11, online unter bildungsXperten.net

Es gibt Alternativen: Tierversuche im Studium
Andre Schmidt, Studis online, 12. 9. 2011, online unter studis-online.de.

Tierversuche an Hochschulen: Sterben für die Wissenschaft
FAZ, 30.8. 2011, online unter faz.net.

First ethics ranking of universities in Germany
Montreal/ Kanada, 8. Weltkongress, Poster zum Ranking eingereicht, 21.-25.8.11, in ‚Abstracts of the 8th World Congress‘, Montreal, 2011, Volume 28, Spec. Issue, Tagungsband als PDF unter altex.ch.

Tierversuche: Überflüssige Experimente im Studium
SWR-Sendung ‚Im Grünen‘ am 2.8.2011 um 18:10 Uhr
Das 7-minütige Video kann online angesehen werden auf SWR.de.

Medizin- & Biologiestudium ohne Tierverbrauch soll möglich werden
suite101, 22.7.2011, online unter suite101.de.

Tierversuche: An Tieren studieren
FAZ Beruf und Chance, Juni 2011, online unter faz.net.

Versuchsobjekt aus Plastik, Tierschutz an der Universität
FAZ Hochschulanzeiger, Juni 2011 (Nr. 114), Seiten 18-19

Auf Messers Schneide: Uni Freiburg schneidet bei Tierversuche-Ranking schlecht ab
Chilli – Das Stadtmagazin von Freiburg, Juni 2011, Seite 24, online unter chilli-freiburg.de.

Tierversuche an der Hochschule
Unicum Mai 2011
Dem Titelthema ‚Versuchskaninchen an der Uni‘ ist in dieser Ausgabe der Hauptartikel gewidmet, der das SATIS-Ethik-Hochschulranking und unsere Grundsatzposition positiv hervorhebt. Seiten 8-11, online unter unicum.de.

Innovative Wege zu humaner Ausbildung – Wie werden Wissenschaft und medizinische Forschung ethisch verantwortungsvoller?
Astrid Schmidt, KoK Dezember 2010
Weltweit werden angehende Biologen, Mediziner und Tierärzte noch immer mit tierverbrauchenden Lehrmethoden ausgebildet, was einerseits den Tieren schadet, gleichzeitig aber den Studierenden den respektvollen Umgang und ein ethisches Bewusstsein gegenüber anderen Lebewesen nimmt. Nick Jukes ist als Vollzeitaktivist und Koordinator des globalen Netzwerkes InterNICHE für eine humane Ausbildung weltweit unterwegs um Alternativen aufzuzeigen und an Universitäten zu etablieren. Das vollständige Interview finden Sie im Magazin, siehe KochenOhneKnochen.

Interview zu tierverbrauchsfreien Lehrmethoden
redaktionzukunft, HDM Stuttgart, Juni 2010
Das Online-Magazin ‘redaktionzukunft’ der Hochschule Medien Stuttgart, ausgezeichnet mit dem European Newspaper Award of Excellence, hat mit Astrid Schmidt, Ansprechpartnerin für das Projekt SATIS im Bundesverband Menschen für Tierrechte e.V., ein Interview zu Alternativen in der Ausbildung geführt. Den Artikel, Fotos sowie die Hörversion des Interviews finden Sie auf redaktionzukunft.

Tierverbrauch im Studium: SATIS – für eine humane Ausbildung mit tierverbrauchsfreien Lehrmethoden
Magazin tierrechte, Mai 2010
Immer mehr Tiere werden in Tierversuchen eingesetzt und getötet. Es sind überwiegend Naturwissenschaftler sowie Tier- und Humanmediziner, die diese Tierversuche durchführen. Intelligente Menschen, die nach langem Studium für das Wohl von Mensch und Tier forschen. Leider ist Vielen der Respekt vor dem Leben abhanden gekommen. Immer neue Veröffentlichungen sind für die persönliche Karriere wichtig, und der Tierversuch als Standardmethode, um neue Erkenntnisse zu erlangen, wird kaum angezweifelt. Magazin Tierrechte 3.10.

Training zu tierverbrauchsfreien Lehrmethoden
Albatros, Magazin der AGSTG Schweiz, Juni 2005
Im Rahmen der AGSTG-Delegiertenversammlung am Wochenende des 12./13.3.2005 fand in Zürich eine Weiterbildung über tierversuchsfreie Methoden in Studium und Ausbildung statt. Eingeladen waren Vertreter der internationalen Organisation InterNICHE-International Network for Humane Education: Nick Jukes (IN-Koordinator), Goran Knezevic (IN-Kontakt Bosnien-Herzegowina) und Astrid Schmidt (SATIS und IN-Kontakt Deutschland). Mitglieder verschiedener Schweizer Tierrechtsverbände nahmen an der Veranstaltung teil. Magazin Albatros Nr. 10 (deutsch, französisch, italienisch).

Panorama Theme by Themocracy