Petition: Kompetenzzentrum zur schärferen Kontrolle von Tierversuchen

(c) Hofschlaeger/ pixelio

Laut Deutschem Tierschutzgesetz dürfen Tierversuche erst dann durchgeführt werden, wenn es keine tierversuchsfreien Verfahren gibt, die Versuche unerlässlich und ethisch vertretbar sind. Derzeit beurteilen Behörden und Tierexperimentatoren, ob ein Tierversuch die rechtlichen und ethischen Voraussetzungen erfüllt. Es fehlen einheitliche Bewertungsmaßstäbe sowie eine zentrale Sammelstelle als Wissenspool.

Der Bundesverband fordert aus diesem Grund ein Kompetenzzentrum, dass bundesweit qualifiziert und kurzfristig Auskunft gibt, ob tierversuchsfreie Methoden vorhanden sind und damit Tierversuch vermieden werden können. Zudem soll das Kompetenzzentrum über vorhandene tierversuchsfreie Methoden informieren und für deren Förderung und Verbreitung sorgen.

Bitte unterzeichnen Sie die aktuell laufende Petition zur Einrichtung solch eines Kompetenzzentrums. Die gesammelten Unterschriften werden voraussichtlich im Oktober 2012 anlässlich der Bundestag-Beratungen zur Umsetzung der EU-Tierversuchsrichtlinie den politischen Vertretern übergeben. Zur Petition: www.tierrechte.de.

Um die Petition zu verbreiten, können Sie sie auf Ihrer Webseite verlinken – hier finden Sie weitere Infos: …petition-verlinken.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.