Bremen: AStA positioniert sich gegen Tierverbrauch

Der Debatte um die Affenversuche an der Universität Bremen folgt nun die Diskussion um den Tierverbrauch im Studium. Nach einem Artikel im Weser Kurier sollte laut einem AStA-Sprecher: „niemand gegen seinen Willen und seine ethische Überzeugung zu Tierquälerei gezwungen werden“ dürfen. Die Grüne Bürgerschaftsfraktion stellte außerdem eine Anfrage an den Senat Bremen zum Thema.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.