SATIS1

Ärztekammer Baden-Württemberg: Tierversuche in der Ausbildung obsolet

Die Ärztekammer Baden-Württemberg hat darauf hingewiesen, dass nicht alle heute gesetzlich vorgeschriebenen Tierversuche notwendig seien – „es gäbe Reduktionspotenzial, das im Sinne des Tierwohls genutzt werden muss“, hieß es aus der Kammer. Tierversuche in der medizinischen Ausbildung seien heute obsolet, stellte die Kammer gleichwohl klar und weiter hieß es in einem Positionspapier, dass es für …

Ärztekammer Baden-Württemberg: Tierversuche in der Ausbildung obsolet Weiterlesen »

Saarland: Tierverbrauchsfreies Studieren im Hochschulgesetz

Mit der Hochschulgesetzesnovelle vom 5. Dezember 2016 hat das saarländische Ministerium für Hochschulen, Wissenschaft und Technologie die Vorgaben aus der europäischen Tierversuchsrichtlinie 2010/63/EU umgesetzt und einen Absatz über die Verwendung von Tieren integriert. Hiernach verpflichten sich die Hochschulen, die Entwicklung von Methoden und Materialien voranzutreiben, die die Verwendung von lebenden oder eigens hierfür getöteten Tieren …

Saarland: Tierverbrauchsfreies Studieren im Hochschulgesetz Weiterlesen »

Masterarbeit in Berlin

Beim Bundesinstitut für Risikobewertung, Abteilung Experimentelle Toxikologie und ZEBET, Fachgruppe „Alternativmethoden zu Tierversuchenist eine Masterarbeit zu vergeben. Es geht um einen möglichen Zusammenhang zwischen Hormonen, mitotischen Defekten und der Entstehung von Brustkrebs auf molekularer und zellbiologischer Ebene. Es sollen Zellkultur-basierte Alternativmethoden zum Tierversuch im Bereich der Grundlagenforschung entwickelt werden. Zum Einsatz kommen Techniken wie humane …

Masterarbeit in Berlin Weiterlesen »

Aktualisierung des Hochschulrankings

Liebe Studierenden, für Baden-Württemberg haben wir das Ethik-Ranking für ein tierverbrauchsfreies Studium aktualisiert. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns weiterhin aktuell über den Tierverbrauch an deutschen Hochschulen informiert. Es grüßt Euch das SATIS-Team

NRW: Podiumsdiskussion zum Thema Ersatzverfahren zum Tierversuch in Neuss

Im Rahmen der Reihe „Forum des Fortschritts“ veranstaltet das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung in Nordrhein-Westfalen morgen eine Podiumsdiskussion zum Thema „Tierversuche verringern und alternative Testmethoden entwickeln: Wo stehen wir in NRW?“ Das Publikumsgespräch ist in zwei Blöcke gegliedert. Zunächst informieren und diskutieren die Studierenden der Universität Duisburg-Essen, Raphael Seufert von der Medizinischen Fakultät …

NRW: Podiumsdiskussion zum Thema Ersatzverfahren zum Tierversuch in Neuss Weiterlesen »

Super Angebot für Masterarbeiten in Jena

  EMPFEHLUNG Liebe Studenten, die sich gerade am Ende ihres Studiums befinden und derzeit noch nicht wissen, welches Thema sie in ihrer Abschlussarbeit bearbeiten könnten… Auf InVitro+Jobs gibt es derzeit drei tolle Angebote, die Ihr Euch auf jeden Fall ansehen solltet: http://www.invitrojobs.com/index.php/de/jobboerse/abschlussarbeiten/item/2408-master-thesis 1. Leber: Mitarbeit an Liver-on-a-Chip-Modellen und der Untersuchung der Rolle von Monozyten bei …

Super Angebot für Masterarbeiten in Jena Weiterlesen »

Chicago: Assistenzärzte lernen Operationen virtuell

Im Fachbereich Geburtshilfe und Gynäkologie des Universitätsklinikum der Rush Universität in Chicago erlernen angehende Chirurgen künftig Operationstechniken am Menschen in der virtuellen Realität. Dadurch sollen Tierversuche an schwangeren Schweinen wegfallen. Die Universität hat sich diese Virtual Reality (VR)-Technik mit Unterstützung der Tierschutzorganisation PeTA angeschafft. Die Studenten lernen und üben hier Standardtechniken an Gebärmutter, Eierstöcken und …

Chicago: Assistenzärzte lernen Operationen virtuell Weiterlesen »

HHU Düsseldorf: Projektstelle zur Aktualisierung der Publikation „ Transparenz – Tierversuche an der HHU

Der allgemeine Studierendenausschuss (AStA) sucht zur Aktualisierung der Publikation „Transparenz – Tierversuche an der HHU“ eine Person, die sicher im Umgang mit Recherchearbeit und dem Verfassen von Texten ist und Interesse am Themenschwerpunkt „Tierversuche“ hat. Quelle: https://asta.hhu.de/fileadmin/AStA_HHU/Unterseiten/Stellenausschreibungen/Stellenausschreibung_Tierversuche.pdf