Angehender Tierschutzforschungspreisträger des Jahres 2017 sucht Studenten/Studentin für eine Masterarbeit

Von , 30. Oktober 2017 10:50

Wenn das nicht die richtige Herausforderung für Euch ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter…

PD Dr. Alexander Mosig wird am 15. November in Berlin den diesjährigen Tierschutzforschungspreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erhalten.

Er forscht mit mikrophysiologischen Systemen, die auch Organ-on-a-Chip-Systeme genannt werden, an Mechanismen des Immunsystems in miniaturisierten Organ-ähnlichen Systemen. Das ist die State-of-the Art-Forschung, wie sie im Buche steht und hiermit werden in Zukunft Tierversuche ersetzt.

Was das Tolle ist, er sucht gerade eine/n Studierende/n, der/die zu einem sehr interessanten Thema seine/ihre Abschlussarbeit anfertigen möchte. Und wer möchte nicht definitiv zum Ersatz von Tierversuchen beitragen?

Es geht um die Umgestaltung der Funktionen der Makrophagen unter Einfluss des Proteinkomplexes mTORC1, die in Fällen der Leberentzündung und bei Leberdysfunktion auftritt.

Alles klar? Ich hoffe, Ihr habt das Richtige studiert.

Also, beeilt Euch mit Eurer Bewerbung und viel Glück.

Näheres erfahrt Ihr hier:
http://www.invitrojobs.com/index.php/de/jobboerse/abschlussarbeiten

und vor allem hier:
https://www.uniklinikum-jena.de/cscc/mosig.html

 

Panorama Theme by Themocracy