Innovationen im Fokus

Humane Lehrmaterialien entwickeln sich ständig weiter. Existierten vor langer Zeit Alternativen in Form von Lehr-Postern und einfachen Nachmodellierungen zu Demonstrationszwecken, können Lernende in der Aus- und Weiterbildung des 21. Jahrhunderts durch neueste Technologien und pädagogische Erkenntnisse Lehrkurse auch mit Hilfe innovativer Alternativen vollständig praktisch durchführen und Experimente wie auch Handfertigkeiten wahrlich begreifen. Tierverbrauch und Tierversuche werden dadurch komplett überflüssig. Eine ethische Diskussion zukünftiger Verantwortlicher der Wissenschaft und Medizin wird entfacht.

Auf dieser Seite sollen Innovationen aus dem Bereich humane Lehrmaterialien vorgestellt werden. Eine fortwährende Erweiterung der Inhalte ist vorgesehen.

*********************************************************************************************************

TraumaMan(r)

Der TraumaMan von SIMUlab Coporation ist ein System des menschlichen Körpers. Mit ihm lassen sich Operationen am menschlichen Abdomen simulieren. Ursprünglich wurde das System für das Fortgeschrittenentraining zur Behandlung von Traumapatienten entwickelt, ist jetzt aber auch fester Bestandteil bei der Ausbildung in der Notfallmedizin und im Teamtraining.

Er kann zum Üben invasiver Notfalltechniken eingesetzt werden, z.B. für
– Ärztliche Notfallmaßnahmen bei Erstickungsgefahr (Koniotomie)
– Dilatationstracheotomie
– Nadeldekompression
– Thoraskopie
– Perikardpunktion
– Diagnose von Peritoneal-Spülflüssigkeiten
– Intravenöse Einschnitte

Erwerben lässt sich der Simulator bei Skills Meducation, info[at]simulab.com

Quelle:
https://www.simulab.com/traumaman/procedures

****************************************************************************************
ASL5000 Lungensimulator

Lungensimulator zur Entwicklung und Validierung von Beatmungsgeräten, Training von Studenten und med. Personal, Validierung Beatmungsmasken und Medikamentenvernebler. Simulation der Atmung der meisten realistischen Patienten von Baby bis Erwachsenen.

Anbieter ist die Firma SGM-Technologie GmbH in Wolfratshausen.

Die Firma bietet auch den QuickLung (Lungensimulator), den RespiPatient (Patientensimulator) sowie den RespiTrainer für Intubationen und Handbeatmung im Rahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung an.

Weitere Informationen auch hier.

**********************************************************************************************************

Cut Suit – Künstliche Rumpfweste

Es sind gerade Gefechtsverletzungen, auf die Ersthelfern und Ärzten des Militärs für den Ernstfall vorbereitet werden müssen. Parallel zur Versorgung der oft massiven Verletzungen muss in der Ausbildung auch eine realistische Kriegssituation simuliert werden, Reaktionsschnelle auch unter Stressbedingungen zählt neben medizinischen Fertigkeiten zu den wichtigsten Voraussetzungen.

Die Firma Strategic Operations stellt nun eine künstliche Rumpfweste vor, die über Brust, Rippen und Bauch eines Situationsschauspielers gezogen wird. In realistischer Umgebung kann die Versorgung des stark blutenden ‚Verletzten‘ nach einem Angriff trainiert werden. Die Rumpfweste simuliert sowohl die verschiedenen Hautschichten als auch realistisch anmutende innere Organe. Weiterhin können verschiedene Herztöne, Knochenbrüche und Blutungen simuliert werden. Es können somit neben der Erstversorgung auch realistische medizinische Handfertigkeiten und chirurgische Eingriffe trainiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter healthysimulation.com.

Sehen Sie hier das Video. Bitte beachten Sie dass keine Kinder mitschauen, die Demonstration ist sehr realistisch!

***********************************************************************************************************

Neugeborenen-Modell

Dieses Modell dient nicht unbedingt dem Ersatz von Tierverbrauch oder Tierversuchen, demonstriert aber sehr anschaulich die Leistungsfähigkeit heutiger Modelle und Phantome. Dieses Modell eines Neugeborenen wirkt so realistisch, dass viele nicht glauben können, dass es sich tatsächlich um eine Puppe handelt, siehe guardian.co.uk. Ähnliche Modelle komplettieren das Training der Geburtshelfer an Schwangeren-Phantomen, die das Medizinerteam auf den natürlichen Geburtsverlauf wie auch verschiedensten Komplikationen vorbereiten.

***********************************************************************************************************

Wirbelsäulensimulator „RealSpine“

Trainingsmöglichkeit am anatomisch realistischen Simulator http://idw-online.de/pages/de/attachmentdata36731.pdf für die Lendenwirbelsäule füre angehende Chirurgen. Für die Benutzung des Geräts wird ein Trainingskurs in Leipzig angeboten, in dem sie von erfahrenen Chirurgen angeleitet werden.

*****************************************************************************************

Google Body Browser

Die bekannte Suchmaschine ist mit einer neuen Anwendung online gegangen. Mit dem Google Body Browser haben Medizinstudenten und interessierte Laien die Möglichkeit einen menschlichen weiblichen Körper zu erkunden. Eine Online-Software erlaubt von der Körperoberfläche durch die Zoomfunktion in Gewebe und Organe einzutauchen. Die Bezeichnungen der für den Nutzer unbekannte Strukturen können angezeigt werden. Es ist möglich alle Ansichten von beispielsweise Muskeln oder Blutsystem in 3D zu drehen. Die Nutzung dieses Tools erfordert Browser wie Chrome oder Firefox 4 beta, einen ersten Eindruck bietet auch die Screenshot-Galerie auf spiegel.de.

Computersimulationen wie diese sind unter humanen Ausbildungsmaterialien bereits etabliert. So gibt es zum Beispiel die DVD-Software-Animationen Glass Horse oder Foal in Mare mit faszinierenden Einblicken in den Körper eines Pferdes bzw. in die Gebärmutter mit einem Embryo-Fohlen. Diese beiden und ähnliche Materialien können kostenlos über InterNICHE ausgeliehen werden.

*************************************************************************************************************

iPad App “Frog Dissection”

Emantras Interactive Technologies wurde für die Entwicklung einer neuartigen Alternative zur Froschsezierung mit dem ’Mark Twain’ Ethical Science Award von PeTA ausgezeichnet. Youtube-Video

Der Clou dieser Anwendung ist die Verwendung des Touchscreens auf dem iPad um die Sezierung ‘per Hand’ durchzuführen. Sie gibt Schülern und Studierenden die Möglichkeit die Anatomie und Morphologie des Frosches zu erlernen und Organe in 3D zu manipulieren – ohne Tiere töten zu müssen.

Die E-Learning Firma Emantras bietet Technologien für Training und Ausbildung auf höchstem Niveau mithilfe digitaler und mobiler Lösungswege. Die Anwendung “Frog Dissection” kann kostengünstig für nur 4,99$ auf iTunes heruntergeladen werden.

*************************************************************************************************************

Realistische Hautnahtmodelle

Bevor Operationen an echten Patienten durchgeführt werden, sollten Human- und Veterinärmediziner an simulierter Haut und Organen Nahttechniken einüben. Durch dieses vorbereitende Trainings verbessern Studierende ihre Fertigkeiten und haben die Möglichkeit wiederholt zu üben bevor sie realen Operationen beiwohnen. Verschiedene Hautmodelle können über SATIS ausgeliehen werden.

Einen Eindruck bekommen Sie in dem von der Colorado State University bereitgestellten Video (youtube) über einen dort entwickelten Hautsimulator.

*************************************************************************************************************

 

 

 

 

 

 

 

 

Panorama Theme by Themocracy